Tarifrunde Kfz-Handwerk 2021

Rund 1.400 Beschäftigte des Kfz-Handwerks haben sich bisher an 26 Aktionen in Hessen, der Pfalz, dem Saarland und Thüringen beteiligt.

Die IG Metall fordert 4 Prozent mehr Geld für 12 Monate für die Beschäftigten im Kfz-Handwerk und eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen. Die Tarifforderung betrifft rund 39.000 Beschäftigte im Kfz-Handwerk in Hessen, dem Saarland, in Thüringen und Beschäftigte im Tarifgebiet der Pfalz.

Die rund 13.000 Beschäftigten des Kfz-Handwerks im Tarifgebiet Rheinland-Rheinhessen sind von der aktuellen Tarifbewegung nicht betroffen. Die Tarifverträge sind zum 30. September 2022 kündbar.

 

 

Schreibe einen Kommentar


*